DEN

WINDPARK LINDENBERG

ZUSAMMEN PLANEN

Klimaschutz
Finanzielles
Beteiligung
Wasserleitung
Aktionsplan
Erdkabel
Show More
Projektgebiet
Standorte
Bundesinteressen
Anlage/Pläne
Fundamente
Wirtschaftlichkeit
Windmessung
Show More
Grundwasser
Vögel
Fledermäuse
Wald & Jagd
Landschaft
Boden
Landwirtschaft
Schall
Infraschall
Schattenwurf
Eisfall
Abfälle
Show More

WINDENERGIE AUF DEM LINDENBERG

Regionaler Mehrwert

Ein Windenergieprojekt kann eine regionale Chance sein. An den dadurch geschaffenen regionalen Mehrwerten soll auch der Standort teilhaben. Die Kacheln führen zu Projekten, die dazu beitragen, den Windpark Lindenberg zu einem Projekt der Region zu machen.

 

Planung

Die Projektplanung schreitet voran. Es ist ein Windpark mit vier Windenergieanlagen geplant. Entdecken Sie mehr Informationen zu den Planungsthemen.

Umwelt

Windenergieprojekte ab 5 MW durchlaufen eine Umweltverträglichkeitsprüfung. Erfahren Sie mehr zu den jeweiligen Umweltthemen und den Gesprächen in der Begleitgruppe.

 
 
 

PROJEKTABLAUF

Wo steht das Projekt Windpark Lindenberg?

Die Windmessung ist nur einer unter vielen anderen Schritten im Projektablauf hin zur tatsächlichen Umsetzung und zum Bau von Windkraftanlagen. Hierzu gehören u.a. Abklärungen zur Verträglichkeit für Natur und Menschen (Umweltverträglichkeitsprüfung), die Nutzungsplanänderung und natürlich die damit verbundenen politischen Entscheidungsprozesse. Diese Schritte im Falle des Windparkprojektes Lindenberg möglichst transparent aufzuzeigen, ist uns ein wichtiges Anliegen und zentrales Ziel dieser Webseite. Die untenstehende Grafik gibt Auskunft über die bereits abgeschlossenen und noch zu bearbeitenden Arbeitsschritte:

Was geschieht bei der...

 
 

MITWIRKUNG

Offizielle Mitwirkung nach Baugesetz im Oktober 2020

 

Vom 12. Oktober bis zum 13. November 2020, jeweils Montag bis Freitag von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr findet die offizielle Mitwirkung gemäss Art. 4 des Bundesgesetzes über die Raumplanung und § 3 des Baugesetzes in der Mehrzweckhalle in 5637 Beinwil (Freiamt) statt. Sie dient dazu die Anliegen der Bevölkerung in die Planung aufzunehmen.

Welche Dokumente können eingesehen werden?

In dieser Zeit werden folgende Dokumente im Ausstellungsraum in Papierform einsehbar sein:

 

Planungsbericht gemäss Art. 47 RPV, Teiländerung des Kulturlandplans, Änderung Bau- und Nutzungsordnung Beinwil (Freiamt), Gestaltungsplan Windpark Lindenberg und Sondernutzungsvorschriften SNV, Umweltverträglichkeitsbericht Windpark Lindenberg (UVB, abschliessende Voruntersuchung), Windpark Lindenberg Umweltverträglichkeitsbericht Netz (UVB, abschliessende Voruntersuchung), Windpark Lindenberg Technischer Bericht, Windpark Lindenberg Plandossier, Windpark Lindenberg ESTI Planvorlage, Windpark Lindenberg Bericht zum Rodungsgesuch, Projektskizzen zur Trinkwasserleitung und Aktionsplan. Plakate mit den wichtigsten Themen.

 

Der Planungsbericht, sowie die Teiländerung des Kulturlandplans, die Änderung der BNO, der Gestaltungsplan und die Sondernutzungsvorschriften werden zudem auf der Website der Gemeinde Beinwil (Freiamt) www.beinwil.ch während der Mitwirkung aufgeschaltet.

Wie kann man mitwirken?

Hinweise und Vorschläge dürfen von jeder interessierten Person innert der der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat Beinwil (Freiamt), Kirchfeld 5, 5637 Beinwil (Freiamt), eingereicht werden und sind ausdrücklich als solche zu bezeichnen. Auf der Website www.beinwil.ch und im Ausstellungsraum stehen Mitwirkungsformulare zur Verfügung.

Exkursion

Die Windpark Lindenberg AG bietet am 7. November 2020 die Möglichkeit an, den Windpark Verenafohren vor Ort zu besichtigen. Der untenstehende Link führt zum Anmeldeformular.

Abb. 1: Begleitgruppensitzung in Beinwil (Bild: Windpark Lindenberg AG).

Wie wirkt die Bevölkerung sonst noch mit?

Im Rahmen der Entwicklung des Windparks Lindenberg wird zudem ein Interessengruppenprozess durchgeführt. Dazu treffen sich seit 2018 die beiden folgenden Gruppen:

 

Begleitgruppe 

In der Begleitgruppe findet ein Austausch zwischen den verschiedenen Interessen, der Bevölkerung, Experten und den politischen Behörden statt. Dabei werden alle Themen im Detail behandelt, die für eine Umweltverträglichkeitsprüfung relevant sind sowie weitere Themen, die den verschiedenen Interessengruppen wichtig sind. 

Steuergruppe 

Die Steuergruppe umfasst Behördenvertreter der Gemeinden Beinwil und Hitzkirch, Vertreter der Kantone Aargau und Luzern, sowie der REPLA Oberes Freiamt. Die Steuergruppe überwacht den korrekten und transparenten Ablauf des Interessengruppenprozesses.

Die Zwischenstände der Planung wurden bislang an zwei Ausstellungen Ende 2018 und Ende 2019 in Beinwil und Hitzkirch gezeigt.

KONTAKT

Newsletter, Begleitgruppe und Inputs

 

Falls Sie regelmässig über das Projekt informiert werden wollen, können Sie hier den Newsletter abonnieren.

 

Gerne nehmen wir Ihren Input oder Ihre Anmeldung zur Begleitgruppe auf. Wir bitten wir Sie dazu das untenstehende Formular zu benutzten.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Windpark Lindenberg AG wurde 2018 von der AEW Energie AG, der CKW (Centralschweizerische Kraftwerke AG) und der SIG (Services industriels de Genève) gegründet. Die drei Partner sind selbständige Energieunternehmen und befinden sich im Besitz der öffentlichen Hand bzw. der jeweiligen Kantone und Gemeinden. Die Windpark Lindenberg AG ist Betreiberin und verantwortlich für die Inhalte dieser Webseite.

Planungsteam

 

Windpark Lindenberg AG

c/o AEW Energie AG

Obere Vorstadt 40

5000 Aarau

Cookies und Datenschutz

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

© 2020 Windpark Lindenberg AG